Mystery

Laut einer alten Überlieferung wurde ein Granatkarfunkel auf dem Mast von Arche Noah befestigt und erleuchtete seinen Weg tags und nachts. Seit jener Zeit gilt Granat als einen Schutztalisman für Wanderer.

Die Granatsteine sichern eine glückliche und leichte Geburt, Lebensenergie und Kräfte.Die Granatsteine sichern eine glückliche und leichte Geburt, Lebensenergie und Kräfte.

Man empfiehlt Granat den Frauen mit den Störungen des Menstrualzyklus.


Granat hilft bei den Krankheiten, die mit Kreislaufstörungen verbunden sind, z.B. bei den Venenverschlüßen.

In einem Handelbuch vom XVI. Jh. wird es gesagt, dass ein roter Stein „das Herz lustig macht, schlechte Gedanken vertreibt, Vernunft und Ehre vermehrt, vor Donner, Feinden und tödlichen Seuchen schützt, die schwangeren Ehefrauen zu einer schnelleren Kindergeburt führt“.

Lithointerniste denken, dass die Granatsteine bei der Wundheilung helfen, einen positiven Einfluss auf den  Metabolismus haben und die Potenz steigern.

Die mittelalterlichen Krieger trugen Granat, weil sie dachten, dass dieser vor den Verletzungen schützte.

Granat jeder Farbe bringt Erfolg im Geschäft.

Granat normalisiert den Herz- und Blutdruck und heilt die Depression.

In altertümlichen Zeiten bekräftigte man mit Granatsteinen die Freundschaft. Es galt die Meinung, dass die Menschen, die Granate ausgetauscht haben, sich wieder treffen.

Im Mittelalter empfahlen die Ärzte einen Granatstein bei der hohen Temperatur aufzulegen. Man dachte auch, dass Granat bei der Halsentzündung und ständigen Kopfschmerzen hilft.

Granat hält man für den Stein der Ehrlichkeit. Eine italienische Sage erzählt von einem Dieb, der in einen Juwelierladen eingebrochen hat. Wenn der Dieb festgehalten wurde, war die Granatkette in seinen Händen glanzlos und grau, sie bekam ihr ursprüngliches Aussehen nur als sie zurückgebracht wurde.

Der Mensch, der Granat trägt, ist durch Beständigkeit, Ehrlichkeit, Freundlichkeit und Neigung zur Wohltätigkeit gekennzeichnet.

Lithointerniste denken, dass die Granatsteine bei der Wundheilung helfen, einen positiven Einfluss auf den  Metabolismus haben und die Potenz steigern.Granat passt besonders gut für die Sternzeichen des Feuers: Schützer, Löwe, außer Widder. Pyrop fordert eine lange und dauernde Leidenschaft, und Widder ist hitzig, aber beruhigt sich schnell wieder.

Pyrop passt nicht für nervöse und leidenschaftliche Menschen.

Die Planeten, mit denen Granat verbunden ist, sind Mars, Venus, Jupiter und Mond.

Pyrop gibt die Macht über den Menschen, aber nur unter der Bedingung der Offenheit von den Gefühlen, Sicherheit und Autorität. In der Hand solchen Menschen wird Granat strahlen und in der Zeit der Schwäche wird er ihnen helfen.

In einigen Gebieten Griechenlands wird Granat den Kindern angezogen, man denkt, dass man mit diesem Stein nicht ertrinken kann.

Das Amulett in der Form von der Gemme mit einem auf Granat geschnittenen Löwen heilt seinen Besitzer von jeder Krankheit.

Granat bringt seinen Inhaber die ihnen fehlende seelische Wärme. Wer ihn trägt ist arbeitslustig, energisch und glücklich in der Ehe.

Als ein Geschenk gebrachter Granat gibt seinem neuen Inhaber Toleranz, trägt der Anerkennung bei. Aber wenn der Stein zu verblassen beginnt, weist das auf die Gefahr hin.

Granat ist ein gutes Geschenk für den zweiten und den sechsten Jahrestag der Ehe, und auch für die, die im Januar zur Welt gebracht wurden.

In Ayurvedr wird es gesagt, dass Granat ist heilsam bei den Störungen von „vatta“ und „kapha“ (Stoffwechselstörungen). Der Stein wirkt positiv auf den emotionellen Zustand, stabilisiert die Herztätigkeit und hilft bei den Entzündungsvorgängen.  

Im Osten denkt man, dass in den Händen von einem leidenschaftlichen Menschen Granate besonders gut glänzen und strahlen.

Granat jeder Farbe bringt Erfolg im Geschäft.Im alten Ägypten heilte man mit Granaten die Blutkrankheiten und Schlangenbisse.

Perser trugen Granat als den Schutz vor den Naturkatastrophen, Granat wurde als ein kaiserlicher, königlicher Stein anerkannt, man schnitt auf Granat die Silhouetten von seinem Herrn als das Zeichen der tiefen Achtung und Treue.

Die Kreuzritter trugen ihn bei dem Zug nach Jerusalem im Fingerring mit, um sich vor den Verletzungen und Giften zu schützen.

Der schwarze Granat (Melanit, Schorlomit) hilft mit der Welt der Verstorbenen für die Erkennung eigener Zukunft besser zu verkehren. Obwohl keine der Sünden in der Bibel und von der Kirche so stark getadelt wird, als Zauberei, Einladung und Fragen zu den Verstorbenen.

Bookmark and Share

Get the Flash Player to see this player.

The Exhibits

Exhibition

 

 

See more

Exhibition

 

See more

see more